Aktuelles und Termine

Spende der Landjugend Niederwinkling

Traditionell stellt die KLJB Oberwinkling jedes Jahr in der Ortsmitte von Niederwinkling einen Maibaum auf.

Anschließend gibt es am Dorfplatz ein Weinfest, das auch heuer wieder gut besucht war. Seit einigen Jahren ist eine Versteigerung des alten Maibaumes schon zum Brauch geworden. Ja und aus diesem Topf habe man heute eine Spende für die Kinderkrippe " Winklinger Nesterl" im Gepäck sagten Fritz Schäffer jun. und Wolfgang Kerschl, die beiden Führungsspitzen der Katholischen Landjugend Oberwinkling, als sie vergangenen Donnerstag in die Kinderkrippe "Nesterl" kamen.

Leiterin Sibylle Attenberger und ihr gesamtes Team freuten sich für die Kinder über die großzügige Spende von 550 Euro. Die Spende komme gerade recht, meinte Sibylle Attenberger, denn das alte geflochtene Spielhäuschen im Garten sei schon sehr verwittert und habe ausgedient, so wolle man diese Spende für ein neues "Holzhaus" verwenden, damit im Garten wieder ein attraktiver Spielort geschaffen wird. Auch Bürgermeister und Bezirksrat Ludwig Waas sagte im Namen der Gemeinde Niederwinkling ein herzliches Dankeschön. Die Versteigerung, die seit einigen Jahren durchgeführt wird, sei eine gute Idee gewesen und trage zudem zur Nachhaltigkeit bei.

 Foto: Vergangenen Donnerstag fand die Scheckübergabe in der Kinderkrippe statt.

Text: Rita Gilch

Elternabend 2024

Am Mittwoch, 24.04.2024 fand unser Elternabend statt. An diesem Abend haben wir uns intensiv mit pädagogischen Themen auseinandergesetzt, die im Moment wichtig für unsere Eltern sind. In einer Abfrage wurden die Themen im Vorfeld mit den Eltern abgestimmt. Sehr schnell kristallisierten sich zwei Themen heraus.

- Grenzen setzen/Regeln, eigene Kompetenz stärken

- Sauberkeitsentwicklung

Nachdem die Eltern die Möglichkeit hatten ihre individuellen/speziellen Fragen anonym in eine Box einzuwerfen, bereiteten sich die pädagogischen Fachkräfte intensiv auf den Elternabend vor. Der Elternabend wurde speziell auf die Interessen der Eltern abgestimmt. Theoretisches Wissen zu den Themen und viel praktischer Austausch waren uns wichtig. Außerdem wurde ein Handout erstellt, dass den Eltern mitgegeben wurde. Unser Ziel war, dass die Mamas und Papas viel Input und Ideen für Zuhause mitnehmen konnten.

Vor allem der gemeinsame Austausch zu Beginn kam bei den Eltern sehr gut an.

Wir bedanken uns bei allen Familien, die sich für unseren Elternabend zeitgenommen haben.   

Schutzkonzept

Gemeinsam im Team überarbeiteten wir am Freitag, 15.03.2024 unser Schutzkonzept und brachten es auf den neusten Stand.

Die aktuelle, geänderte Version wird in Kürze auf unserer Homepage eingestellt. Gerne können Sie darin stöbern. 

Anmeldung für die Kinderkrippe "Winklinger Nesterl"

In der Woche vom 05.02.2024 - 09.02.2024, findet die Anmeldung für das Kinderkrippenjahr 2024/2025 statt.

Wir nehmen die Kinder aus dem Gemeindegebiet Niederwinkling im Altern von 10 Monaten bis 3 Jahren auf.

Es müssen alle Kinder angemeldet werden, auch diejenigen, die unter dem laufenden Krippenjahr einen Platz benötigen (bis August 2025). Zur Anmeldung sind das Impfbuch, das Unterschuchungsheft sowie die Geburtsurkunde mitzubringen.

Unter der Nummer 09962/2039671 kann vormittags bei der Leitung Frau Attenberger ein Termin für die Anmeldetage vereinbart werden. 

Herzliche Grüße aus dem Nesterl!

Familienweihnacht 2023

Am Dienstag, 19.12.2023 feierten wir in der Kinderkrippe "Winklinger Nesterl" unsere Familienweihnachtsfeier. Kinder, Eltern und Großeltern nahmen die Einladung gerne an und sind zahlreich erschienen.

Vor dem krippeneigenen Christbaum wurde das Fest eröffnet. Leitung Sibylle Attenberger begrüßte auch im Namen des Elternbeirates die Gäste. Da Weihnachten erst "durch die gemeinsamen Momente mit unseren Liebsten etwas ganz besonderes wird", wünschte Frau Attenberger viele schöne gemeinsame Momente, die allen noch lange in Erinnerung bleiben. Maria Kerschl machte das Fest durch ihre musikalische Begleitung zu einem besonders besinnlichen und emotionalen Fest. Als Höhepunkt kam zum Schluss noch das Christkind mit seinen Engerln vorbei und zauberte ein Strahlen in die Gesichter von Jung und Alt. 

Im Anschluss lies man sich mit Getränken vom Elternbeirat und Wraps und Waffeln von uns gerne verköstigen. Der Elternbeirat bot selbstgemachte gebrannte Mandeln zum Verkauf an. Ein herzliches Dankeschön an Edeka Moder in Oberalteich, der die Mandeln dafür spendete. 

Verschiedene Stationen wie Basteln, gemeinsames Singen und ein Erzähltheater luden die Kinder zum Mitmachen ein. Kurz gesagt, ein rundum gelungenes Fest.

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest mit ihren Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr 2024! 

Nikolausbesuch 2023

Am 05.12.2023 besuchte uns in der Kinderkrippe der heilige St. Nikolaus. Ganz mutig haben die Kinder dem Nikolaus ein Lied vorgesungen. Natürlich hatte er auch etwas in seinem Sack für die Kinder dabei. Ihre Augen strahlten, als Sie vom Nikolaus einen gefüllten Nikolaussocken bekamen.

Wir bedanken uns herzlich bei der Landjugend, dieses Jahr bei Wolfgang Kerschl, dass er uns als heiliger Nikolaus besucht hat. 

Spende Obst- und Gartenbauverein

Der Obst- und Gartenbauverein hat uns am Freitag, 10.11.2023 mit einer Saftspende überrascht. Gerne nahmen wir den Quitten- und Apfelsaft an und bedanken uns ganz herzlich!

Bild: Leitung Sibylle Attenberger mit den Kindern und Christine Stadler vom OGV bei der Spendenübergabe.

Elternabend mit Elternbeiratswahl

Am Dienstag, 24.10.2023 fand unser Elternabend mit Elternbeiratswahl statt.

Leitung Sibylle Attenberger begrüßte alle Eltern. Informationen zur aktuellen Belegung, Kindergartenerweiterung sowie die personelle Besetzung standen hier im Vordergrund.

Die Eltern fanden sich dann in ihren jeweiligen Gruppen ein. In gemütlicher Runde konnte man sich gemeinsam austauschen und bekam einen Einblick in den momentanen Alltag. Anschließend durfte jedes Elternteil für sein Kind eine Stofftasche gestalten. So können auch wir einen Teil zum Umweltschutz beitragen und zukünftig Stofftaschen für die Wechselwäsche verwenden.

Im Anschluss fand dann gruppenintern die Elternbeiratswahl statt. Sehr erfreulich war, dass sich sofort aus jeder Gruppe Mütter für das Amt zur Verfügung gestellt hatten. Frau Attenberger bedankt sich für das Engagement und freute sich auf die Zusammenarbeit. 

Bei Getränken und einem kleinen Gruß aus der Küche stand man noch gerne beisammen und tauschte sich aus.

"Winklinger Nesterl" läuft

Am Freitag machten sich 5 motivierte Läufer auf den Weg nach Deggendorf um am Deggendorfer "Night Run" teilzunehmen. Angetrieben von Fitness, freundschafltlichem Wettbewerb und Spaß mischten sich die Mitarbeiter der Kinderkrippe unter die 1000 Teilnehmer. Unabhängig von Leistung und Tempo absolvierten Sie den 5 km langen Lauf der in ein funkelndes Lichtermeer verwandelt wurde. Da der Erlös an den Förderverein Kraki der Kinderklinik in Deggendorf ging, war den Teilnehmerinnen jeder Schritt wert. Abegrundet wurde der Lauf mit einer Party auf dem Stadtplatz, wodurch das Ganze zu einem unvergesslichen Teamerlebnis wurde.

Picknick im "Winklinger Nesterl"

Das Betreuungsjahr 2022/2023 neigt sich dem Ende. Zum Abschluss haben sich das Küchenteam der Kinderkrippe mit Leitung Sibylle Attenberger und Verpflegungsbeauftragten Maria Kerschl für den Kindergarten und die Schule etwas besonderes überlegt. Die Kindergarten- und Schulkinder wurden zum Mittagessen in den Garten der Kinderkrippe zu einem kleinen Grillfest eingeladen.

Bei Sonnenschein haben es sich die Kinder bei Grillspezialitäten, Getränken, Gemüsesticks und Eis gut gehen lassen. Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut.

Familienfest

Bei uns im „Nesterl“ ist was Los !
Kinderkrippe feierte Sommerfest – Viele Attraktionen waren geboten


Mit 48 zu betreuenden Kindern zählt die Niederwinklinger Kinderkrippe „Winklinger Nesterl“
zu den größten im Landkreis. Mit Leiterin Sibylle Attenberger und weiteren 14
pädagogischen Fachkräften sowie fünf Hauswirtschafterinnen sind die Kinder bestens
betreut. Im kommenden September werden 19 Kinder in die Kindertagesstätte Storchennest wechseln.
Vergangenen Freitag gab es zum Abschluss ein großes Fest im Garten der Kinderkrippe. Mit
Picknickdecken ausgerüstet suchten sich die Eltern mit ihren Kindern einen schattigen Platz
im Garten der Kinderkrippe. Die Bewirtung hatte der Elternbeirat übernommen. An
Getränken und Grillspezialitäten mangelte es nicht. Auch das pädagogische Personal hatte viel geboten. Eine besondere Anlaufstelle war die Eisstation, aber auch Kinder-Schminken fand großen Anklang. Um einen Schatz zu finden, wetteiferten die Kleinen in der Sandkastenecke . Vieles mehr gab es da zu entdecken. "Bitte recht freundlich" und schnell war ein Erinnerungsfoto mit Eltern und Großeltern und dem Lieblingskuscheltier geschossen. Wer es ganz hip haben wollte, dem stand das „Tatoo-Studio“ offen. Immer wieder kurze Theatervorstellungen und Kamishibai-Lesungen sorgten für spannende oder lustige Geschichten und das junge Publikum geizte nicht mit Applaus. „Nesterltassen“ mit Namen versehen waren begehrte Andenken. Aber was sie alles schon drauf hatten, davon konnten sich die Besucher überzeugen, als die Kinder das getanzte Lied „ Bei uns im Nesterl ist was los“ vorführten. Und was da los war. Volles Programm, welches das Betreuer-Team und Leiterin Sibylle Attenberger in Kooperation mit dem Elternbeirat bestens stemmten. Deshalb freuten sich die Leiterin und ihr engagiertes Team über die große Resonanz seitens der Eltern und auch dass die Omas und Opas so gut vertreten waren. Sie fand es auch schön, dass der unmittelbare Nachbar, Pfarrer Franz Wiesner, die
Gemeindereferentin Christina Schneider sowie die Leiterin der Kita, Brigitte Murrer ihrer Einladung gefolgt waren. Die Krippen-Leiterin dankte vorab schon der Elternbeiratsvorsitzenden Diana Zwickl für die organisatorische Leistung im Vorfeld. Sibylle Attenberger wies darauf hin, dass der Erlös aus diesem Fest den Kinder zugutekomme. Bürgermeister Ludwig Waas, betonte das Glück, dass es gelungen sei, mitten in der Ortschaft diesen schönen Rückzugsort zu haben, nicht zuletzt Dank BGR Pfarrer Wiesner und der Kirchenverwaltung, die den Grund auf dem die Krippe steht, aus der Pfründestiftung zur Verfügung gestellt haben.
Viele von euch Kindern, so der Bürgermeister wechseln ja in die Kita und da könne er mitteilen, dass der Erweiterungsbau planmäßig fortschreitet. Er wünschte allen einen abwechslungsreichen Nachmittag. Sibylle Attenberger sagte, dass Leben nicht einfach nur leben sei, sondern das Leben auch zu feiern und in diesem Sinne wünschte sie einen vergnüglichen Nachmittag.

Text: Rita Gilch

Architektouren

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Präsentation von Architektur in Bayern haben wir gestern von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr unsere Türen zur Besichtigung geöffnet. Diplom-Ingenieur Christian Illner, Architekt, stellv. Leitung Tina Schmidt und Leitung Sibylle Attenberger freuten sich über das große Interesse am "Winklinger Nesterl". Bei einem Rundgang konnten sich die Architekturinteressierten informieren und bekamen einen Einblick in das Objekt.

Erdbeermarmelade

Am Freitag hat sich der Elternbeirat gemeinsam mit unserer Ernährungsbeauftragten Maria Kerschl auf den Weg zum Erdbeerpflücken gemacht. Bei so vielen fleißigen Helfern waren die Körbe gleich voll mit süßen, roten Früchten. Unsere Köchinnen haben die Erdbeeren dann gleich noch zu Marmelade verarbeitet.

Nun können die Kinder der Kinderkrippe, des Kindergartens und der Schule die frische, selbstgemachte und zuckerarme Marmelade verspeisen.

Vielen herzlichen Dank an den Elternbeirat für die Zeit und vor allem für die Spende der Erdbeeren.

"Wellness" für die Kleinsten

Das  „Nesterl“, die   Winklinger Kinderkrippe, gibt es nun seit 2020 und ist bei Leiterin Sibylle Attenberger und ihrem Team in besten Händen, nicht zuletzt auch, weil das Team immer darauf bedacht ist, wo kann da und dort noch gefeilt werden, um die Kinder zu fördern.

Zur Zeit werden 48 Kinder im Alter zwischen 10 Monaten und drei Jahren betreut. Gerade in diesem Alter sei es wichtig, so die Leiterin, den Kindern mit allen Sinnen ihre Umgebung näher zu bringen. Ein Raum dazu stand noch zur Verfügung, um eine „Wellness-Oase“  zu schaffen, die  alle  Sinne in  besonderer Weise anregen sollte. In einer Welt voller Reizüberflutungen solle dies ein Ort werden, der zwischendurch beiden  Kindern für eine Tiefenentspannung  sorgt, um danach wieder um so mehr Energie für Spiele und Outdoor-Aktionen zu tanken.

Bürgermeister Ludwig Waas sei von diesem Konzept überzeugt und hat Unterstützung zugesagt. Direktor Thomas Wagensohn von der Sparkasse Niederbayern-Mitte hatte vergangene Woche die Freude, eine Spende von 700,00 Euro für diesen Zweck bei Sibylle Attenberger vorbei zu bringen, um das Projekt auch von Seiten der Sparkasse zu fördern. Betreuerinnen und Kinder freuen sich schon, wenn  der Raum komplett ist.

Foto: v.l. BGM Ludwig Waas, Direktor Thomas Wagensohn, Leiterin der Kinderkrippe Sibylle Attenberger mit einigen Kindern

Text: Rita Gilch

 

Frühjahrsausflug

Passend zum Thema Frühling haben wir eine Ausflug zu unserer Mitarbeiterin Sophie Griebl gemacht. Die Kinder hatten große Freude beim Betrachten der Hühner, Küken und des Truthans. 

Ausbildungsmesse Niederwinkling

Am Freitag, 17. März haben wir gerne die Chance genutzt und unser "Winklinger Nesterl" in der Ausbildungsmesse vorgestellt. Die Messe war sehr gut besucht, so dass viele Schüler/-innen die Möglichkeit hatten, sich über Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort zu informieren.

Das schönste an uns ist das WIR!!!

Am Rosenmontag und Faschingsdienstag durften wir mit Frau Melanie Irl zwei wertvolle Teamfortbildungstage zum Thema "Inklusion" verbringen.

Gestärkt und mit neuer Motivation gehen wir aus der Fortbildung heraus. Wir konnten viel neues Wissen zum Thema erwerben und auf unser Nesterl übertragen. Für uns als Team waren es sehr wertvolle und bereichernde Stunden.

Danke!!

Wir bedanken und bei den beiden FOS - Prkatikantinnen Lea Waas und Lätizia Stiglbauer. Für ein halbes Jahr haben Sie neben ihrer Schulzeit bei uns im Haus ihr Praktikum absolviert und so einen Einblick in den Erzieherberuf bekommen. Es freut uns sehr, dass wir Sie belgeiten durften. Wir wünschen Ihnen beiden alles erdenklich Gute.

Anmeldung für die Kinderkrippe "Winklinger Nesterl"

für das Kinderkrippenjahr 2023/2024

Familienweihnachtsfeier

Am Mittwoch, 21.12.2022 organisierte die Kinderkrippe "Winklinger Nesterl" gemeinsam mit dem Elternbeirat eine Familienweihnachtsfeier. Die Familien der Kinderkrippe mit den Großeltern nahmen die Einladung sehr gerne an und sind zahlreich zum Fest erschienen. Leitung Frau Attenberger überreichte im Namen des gesamten Teams ein ganz besonderes Geschenk, gemeinsame Zeit. Unter dem Zeichen Zeit wurden zwei schöne und gemütliche Stunden verbracht, in denen viel Zeit für den Austausch und das Miteinander war. Maria Kerschl brachte dieses Geschenk durch ein Lied noch ganz besonders zum Ausdruck.

Im offiziellen Teil wurde gemeinsam am Christbaum gesungen und sogar das Christkind kam mit seinem Engerl vorbei. Auch Bürgermeister Herr Ludwig Waas ließ es sich nicht nehmen und richtete ein paar Worte an die Besucher.

Der Elternbeirat bat zum Verkauf Punsch und Würstlsemmeln an. Der Erlös kommt den Krippenkindern zugute.

In diesem Sinne, wünscht Ihnen das "Winklinger Nesterl" ein wunderschönes Weihnachtsfest mit ganz viel wertvoller Zeit in den Familien.

Spende

Kurz vor Weihnachten gab es für die Kinderkrippe "Winklinger Nesterl" schon eine große Bescherung durch die Firma Wallstabe und Schneider.

Vielen herzlichen Dank für die Spende von 1000€ für Musikinstrumente.

Danke der großen Summe, konnten wir uns hervorragend mit Musikinstrumenten ausstatten. Herr Jürgen Wallstabe betonte, dass ihm die musikalische Früherziehung sehr am Herzen liegt. Wir freuen uns schon sehr auf viele musikalische Erlebnisse.